Corona - News

Aktuelle Informationen (01.04.22)

In Bayern laufen am 03. April 2022 bis auf wenige Ausnahmen die staatlichen Vorschriften zum Schutz vor der Corona-Pandemie aus. Deshalb wird es auch für Gottesdienste neue Empfehlungen geben.

Der Generalvikar Dr. Roland Batz schreibt dazu:
"Mit Wirkung von Sonntag, 3. April 2022 werden die „Diözesane(n) Anweisungen für Liturgie und Seelsorge in der Diözese Regensburg“ (letzte Änderungsfassung vom 21.02.2022) deshalb aufgehoben. Ebenso verliert die Pfarrheimampel zum gleichen Zeitpunkt ihre Gültigkeit.
Auch wenn die Pandemie natürlich nicht zu Ende ist, der Virus nach wie vor zu hohen Ansteckungsraten und zu meist milden teils aber auch schweren Krankheitsverläufen führt, schließen sich die bayerischen (Erz-)Diözesen also den Lockerungsschritten des Staates an.
Sie tun dies verbunden mit dem Appell, eigenverantwortlich für den eigenen und den Schutz der Mitmenschen zu sorgen."

Die genauen Punkte können Sie im Anhang nachlesen, die wichtigsten Punkte jedoch sind:

 Masken
Bei Gottesdiensten im Innenraum ist das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. Dies gilt besonders für den Gemeindegesang.
Nimmt nur eine kleinere Zahl an Gläubigen am Gottesdienst teil und werden große Abstände (mehr als 1,5 Meter) gewahrt, kann von dieser Empfehlung abgesehen werden.

Höchstteilnehmerzahl
Es wird keine Höchstteilnehmerzahl festgelegt. Die Markierung von Sitzplätzen und die Sperrung von Bänken entfallen.
Anmeldeverfahren mit Blick auf die Corona-Pandemie haben keine Rechtsgrundlage mehr und entfallen daher.

 Kommunionspendung
Zum Empfang der Kommunion kommen die Gläubigen von ihren Plätzen zum Ort der Kommunionspendung.
Eine Kommunionspendung am Platz der Gläubigen wird nur noch für Personen vorgesehen, die wegen einer Behinderung ihren Platz nicht verlassen können.

 
Die kompletten diözesanen Empfehlungen finden Sie hier.